HERZLICH WILLKOMMEN BEI DEN JUSOS WEIMAR/WEIMARER LAND

Werde auch du ein Teil eines großartigen Jugendverbandes und eines von über 2500 Neumitgliedern 2017 bei den Jusos

Auf den folgenden Seiten findest du Informationen rund um unseren Juso Kreisverband, der politisch aktivsten Jugendorganisation vor Ort. Wir möchten dich über unsere inhaltlichen Positionen, aktuelle Termine und Aktionen informieren. Falls du darüber hinaus noch Fragen oder Anregungen hast, oder mitmischen möchtest kannst du dich gerne jederzeit per Mail an uns wenden. Stets aktuelle Informationen erhälst du auf unserer facebook-Seite: https://www.facebook.com/Jusos.Weimar

Mach mit und werde jetzt ein Teil unseres Verbandes: http://jusos.de/mitmachen


Deine Jusos Weimar/Weimarer Land


 
 

Ankündigungen Mitgliedervollversammlung am 24.02.2017 um 19h

Unser Juso-Kreisverband trifft sich am Freitag, den 24. Februar 2017, um 19:00 Uhr in der Weimarer SPD-Geschäftsstelle am Graben 11 zur großen Mitgliedervollversammlung. Auf der Sitzung wollen wir einen neuen Kreisvorstand wählen sowie unsere Delegierten für die Landeskonferenz und den Landesausschuss ermitteln. Daneben werden wir uns für die zukünftige Arbeit in diesem Jahr inhaltlich und konzeptionell ausrichten und unsere Schwerpunkte auch im Bezug auf die anstehende Bundestagswahl festlegen.
Als Gäste erwarten wir unsere Landesvorsitzende Saskia und die Kreisvorsitzenden der Weimarer und Weimarer Land SPD.
Wir freuen uns auf eine tolle Versammlung!

Veröffentlicht am 16.02.2017

 

Allgemein Gedenken im KZ Buchenwald


Auch wir gedenken heute der abermillionen ermordeten Menschen des nationalsozialistischen Rassenwahns. Dass so Viele damals die Augen verschlossen vor dem was da direkt vor ihrer Haustür geschah ist und bleibt unbegreiflich.

Deshalb waren wir heute im ehemaligen, nur wenige Kilometer entfernten, Konzentrationsager Buchenwald und haben zusammen mit überlebenden Häftlingen, unserem Ministerpräsidenten Bodo Ramello und vielen weiteren Menschen eine Mahnwache abgehalten. Wir machen klar, dass wir einen neuen Aufstieg von Rassismus, Nationalismus und Deutschtümelei mit aller Kraft verhindern werden! Niemals wieder darf so etwas passieren! Wer das verharmlost oder die gleichen Ziele verfolgt, die zu diesem größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte geführt haben, muss zu Rechenschaft gezogen werden. Daher fand die Gedenkveranstaltung zu Recht ohne Björn Höcke statt, den rassistischen Chef der Thüringer AfD, der seine natinalsozialistische Gesinnung immer wieder offen zeigt und hetzerisch im ganzen Land zu verbreiten versucht. Neue Nazis wie Höcke müssen wir verhindern, immer und überall! Vielen Dank für die klare Haltung und die mahnenden Worte auf der Veranstaltung. Wir nehmen sie mit in unseren Alltag.
#WeRemember
#Niemalswieder

Veröffentlicht am 27.01.2017

 

Allgemein Zweites Treffen mit Carsten Schneider

Mitte November war Mitgliederversammlung der Weimarer SPD zusammen mit unserem Bundestagsabgeordneten Carsten Schneider. Wir Jusos waren dabei natürlich zahlreich anwesend! Volles Haus und eine gute, handfeste Diskussion mit Carsten nach alter sozialdemokratischer Manier.
Es hat Spaß gemacht, danke für alle Beiträge und schön, dass so viele Genoss*innen da waren (45!). Das ist lebendige Sozialdemokratie!
Danach ging's weiter in der Planbar - Prost



Rund drei Wochen später haben wir uns als Jusos in weihnachtlicher Atmosphäre dann erneut mit Carsten zum Gespräch getroffen. Wir haben mit ihm viel über die Bundespolitik diskutiert. Denn gerade in der Asylpolitik und der Verteilung von Arm und Reich in der Gesellschaft hatten wir viel Kritik an dem Handeln der SPD. Wir besprachen aber auch Fragen wie die innerparteiliche Demokratie und die kommende Bundestagswahl. Unser Ziel war es unsere Anforderungen an eine gute SPD-Politik zu formulieren und an Carsten weiterzugeben. Es war für alle ein offenes und ehrliches Gespräch und wir freuen uns, unsere kritische Solidarität zukünftig in weiteren Runden mit unserem Abgeordneten fortzusetzen. Im Anschluss an das Gespräch läuteten wir das politische Jahresende mit Glühwein ein.

Veröffentlicht am 10.12.2016

 

Allgemein Bundeskongress 2016 in Dresden

Der diesjährige Bundeskongress der Jusos fand in Dresden statt. Ein Ort, den die Jusos nicht ohne Grund gewählt haben, steht doch die sächsische Landeshauptstadt symbolisch für ein gesellschaftliches Hauptproblem unserer Zeit – dem grassierenden Rassismus. Während PEGIDA, AfD und andere Rechtspopulist*innen unsere Demokratie angreifen, sind es nicht zuletzt wir Jusos, die sich jeden Tag aufs Neue dagegen zur Wehr setzen. Das Motto dieses Bundeskongresses lautete daher folgerichtig: Farbe bekennen!

Die Thüringer Delegation bestand auch in diesem Jahr wieder aus elf engagierten Jusos aus allen Ecken Thüringens. Vertreten waren die Kreisverbände Erfurt, Ilm-Kreis, Jena, Nordhausen, Südthüringen, Unstrut-Hainich-Kreis und Weimar/Weimarer Land. Malte war für uns mit dabei.
Ganz besonder stolz sind wir darauf, dass der Antrag zum Thema Stadt/Land/Struktur einstimmig angenommen wurde. Aus unserem Kreisverband hatte es zu diesem Antrag eine große Mitarbeit gegeben und wir konnte viele unserer Punkte, die wir schon in unserem Stadtantrag auf der Landeskonferenz forderten, mit auf Bundesebene übernehmen.
Der diesjährige Bundeskongress war darüber hinaus sehr erfolgreich und spannend. Wir haben viel diskutiert, kämpferische Reden zum Beispiel unserer Bundesvorsitzenden Johanna Uekermann gehört und fast zwei Dutzend richtig starker Grundsatz-Anträge besprochen, ausführlich diskutiert und beschlossen. Unsere kritische Solidarität zur SPD zeigten wir insbesondere den beiden „Star-Gästen“, Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und Katarina Barley. Beiden haben wir unsere Standpunkte und Wünsche verdeutlicht: Wir wollen ein solidarisches Miteinander und eine gerechte Welt für jede*n, sprich „das gute Leben für alle“!

Danke an die Organisator*innen, allen voran den Jusos Dresden und dem Bundesvorstand, aber auch danke an alle Teilnehmer*innen, die den BuKo zu dem gemacht haben, was er war – erfolgreich und großartig. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und drauf unsere Forderungen bei und nach der Bundestagswahl umzusetzen.

Veröffentlicht am 27.11.2016

 

Allgemein Tolle Rede von Max auf dem SPD-Landesparteitag

In seiner großartigen Rede auf dem Landesparteitag der SPD Thüringen hat Max Otto Strobel, Ortsvereinsvorsitzender der SPD Apolda und selbst noch Juso, zur geplanten Gebietsreform gesprochen und seine Kritik geäußert.
"Weniger Menschen, weniger Förderung - ja, es muss was passieren. Aber nicht so - Aufgabenkritik, dann Funktional- und Verwaltungsreform und erst dann Gebietsveränderungen. Mit dieser Art von Reform steht vieles von dem, was unser Weimarer Land ausmacht, das Krankenhaus, das Kunsthaus, das Freilichtmuseum, auf der Kippe. Das kann, und das will ich auch nicht unterstützen."
#kritik #gebietsreform #jaaberkeinesfallsso
 
Max macht deutlich, eine Gebietsreform in Thüringen ist notwendig, aber sie ist falsch, so wie sie bisher vorgesehen ist!
Gegen diese Reform kann man nicht sein? Natürlich kann man!
Das scheint wohl auch im Präsidium (im Hintergrund) so einige ziemlich nachdenklich gestimmt zu haben

Hier die Rede auch nochmal zum anschauen:
https://www.facebook.com/SPDThueringen/videos/vb.87921510981/10154837230730982/?type=3
 
Der Link zu unserem Antrag: http://www.jusos-weimar.de/dl/Antrag_K9_-_Fuer_eine_sinnvolle_und_bessere_Kommunal-,_Funktional-,_und_Gebietsreform_in_Thueringen.pdf
 

Veröffentlicht am 19.11.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Kontakt

Jusos Weimar / Weimarer Land

Geschäftsstelle Weimar
Goetheplatz 9b, 99423 Weimar

Telefon: 03643 / 40 54 67
Telefax: 03643 / 77 37 00 1

E-Mail: info(at)jusos-weimar.de
 

Termine

27.4.2017 - Mitgliederversammlung

 

Wir auf Facebook


FacebookLogo

 

WIR BEI TWITTER

 

WIR BEI INSTAGRAM

 

BgR Weimar